Skip to main content

Schweizer Gruppenmeisterschaft (SGM-300)

Die Schweizer Gruppenmeisterschaft (SGM-300) wurde durch den Schweizer Schiesssportverband ins Leben gerufen. (Alle Daten stammen von der Durchführung 2019 und dienen als Beispiel.)

Die SGM-300 ist grob aufgeteilt in die Vorrunde und die Hauptrunde.

In der Vorrunde sollen Vereine regionale Qualifikationsrunden durchführen. Dazu gehört die Sektionsrunde, die Regionalrunde und die Landesteilrunde. Es folgen bei Qualifikation die Hauptrunden und der SGM Final. Nebenbei kann der Kantonalfinal besucht werden.

Die Sektionsrunde wird im Rahmen des Buri-Cups durchgeführt. Gemäss Buri-Cup Schiessreglement zählt das höchste Rundenresultat als Resultat für die Sektionsrunde. Da aber gemäss Weisungen des OASSV die Sektionsrunde bis am 6. April abgeschlossen werden muss, kann meist nur das Resultat der 1. Runde Buri-Cup berücksichtigt werden. Dies ist aber nicht weiter schlimm, da die Teilnahme an der Regionalrunde gemäss OASSV sowieso allen vollständigen Gruppen offen steht - unabhängig des Resultates der Sektionsrunde.

Die Regionalrunde findet 26.-28.4. statt und wird im Rahmen des Einzelwettschiessens (EWS) in den Kreisleitungen geschossen. (Qualifikationslimite: Vollständige Gruppen.) Für die FS Mattstetten heisst das, dass das Einzelwettschiessen im Turnus (wie beim Feldschiessen) durchgeführt/besucht wird. Die Resultate müssen bis am 28.4. Nachmittags dem OASSV übermittelt werden.

Die Landesteilrunde findet schliesslich am 1.4. statt. (Qualifikationslimite: Feld A: Top 12 EWS Oberaargau, Feld D: Top 44 EWS Oberaargau, Feld E: Top 32 EWS Oberaargau.) Die Landesteilrunde wird immer auf den beiden Schiessplätzen Sand Schönbühl und Wiler bei Utzenstorf (Bannholz) durchgeführt.

Die wiederum besten Teams der Landesteilrunde können sich für den Kantonalfinal in Thun (Guntelsey) anmelden. (Qualifikationslimite: Feld A: Top 5 Landesteilrunde, Feld D: Top 23 Landesteilrunde, Feld E: Top 12 Landesteilrunde.) Der Kantonalfinal hat keinen Einfluss auf den weiteren Verlauf der SGM.

Weiter können diese Teams an der schweizweiten Hauptrunde der SGM-300 teilnehmen. (Qualifikationslimite: Feld A: Top 6 Landesteilrunde, Feld D: Top 25 Landesteilrunde, Feld E: Top 13 Landesteilrunde.) Die Hauptrunden werden in den Schiessplätzen der teilnehmenden Teams geschossen und die Standblätter eingeschickt.

Die besten Teams der Hauptrunde dürfen am SGM Final im Albisgüetli ZH teilnehmen. (Qualifikationslimite nicht bekannt.)

Legende Grafik: ORG: Organisatorischer und/oder geographischer Rahmen der Durchführung, VA: Bezeichnung der Veranstaltung, VO: Veranstaltungsort der Runden.

Informationen

Programm

  • Scheibe A10
  • 10 Einzelschüsse
  • 5 Schüsse Serie

Verantwortlichkeiten

(Stand 2. Juni 2019)

Der SSV gibt Reglemente und Rahmenbedingungen vor. Die jeweils folgenden Hierarchien (BSSV, OASSV, Kreisleitungen, Veranstaltende usw.) gestalten die nötigen Ausführungsbestimmungen (AFB) für die Anlässe.

Die Kommunikation und Dokumentation ist durch die vielen involvierten Parteien relativ schwierig. Viele Reglemente, AFB und andere Dokumente sind veraltet, enthalten Widersprüche und falsche Verweise oder sind nicht komplett. Glücklicherweise ist die Kommunikation vor Ort jeweils gut und Probleme können auch ad-hoc (durch die grosse Fairness aller Teilnehmenden) geregelt werden.